Noventi bei expopharm Impuls: Noventi zufrieden mit Expopharm Impuls

Fachlicher Austausch, Kundengespräche und Expertenvorträge: Was sonst Apothekerinnen und Apotheker zur Expopharm nach München oder Düsseldorf lockt, fand in diesem Jahr coronabedingt erstmals rein virtuell statt – mit vollem Erfolg. Auch der Apothekendienstleister Noventi zog zum Ende der Expopharm Impuls eine positive Bilanz.

Der apothekereigene Dienstleistungskonzern Noventi aus München war einer der 50 Marktpartner bei der Expopharm Impuls. Mit zahlreichen Programmpunkten war Noventi bei der virtuellen Fachmesse vertreten. Gerade in Zeiten von Corona seien die Unterstützung sowie der fachliche Austausch und eine intensive Kommunikation mit den Apotheken vor Ort wichtig, betonte der Noventi-Vorstandsvorsitzende Hermann Sommer in einer Mitteilung. Bei insgesamt elf Veranstaltungen sei Noventi präsent gewesen, etwa bei einer Diskussionsrunde , in der es unter anderem um die Herausforderungen der Digitalisierung für Apotheken ging. „Die aktuell sehr bewegten Zeiten erfordern einen Blick über den Tellerrand hinaus“, erklärte Sommer… Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 09.10.2020 von Cornelia Dölger

Freitag, 9. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

BMG-Digitalchef Ludewig: „Wir haben das E-Rezept nicht für Versandapotheken gemacht“

Wenn die Arzneimittelversorgung in Zukunft digitaler wird, kann das nur von Vorteil für Patienten und Leistungserbringer sein. Davon ist Gottfried Ludewig überzeugt. Aus Sicht des Abteilungsleiters Digitalisierung und Innovation im Bundesministerium für Gesundheit (BMG) ist die Apothekerschaft für diese Zukunft bereit.

Es überrascht kaum, dass Ludewig im Interview mit der PZ erst einmal für die Vorteile der Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen warb. Angesprochen darauf, ob es in seinen Augen auch Bereiche gibt, die einfach nicht digitalisierbar sind, antwortete er: „Es geht nicht darum, den Apotheker zu ersetzen, sondern ihm zu helfen, seine Arbeit besser machen zu können.“ Ziel muss es seiner Auffassung nach sein, dass Heilberufler durch digitale Prozesse mehr Zeit für die Versorgung ihrer Patienten gewinnen. Demzufolge erachtet er die Technologie als Ergänzung für den heilberuflichen Alltag… Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 09.10.2020 von Jennifer Evans

Freitag, 9. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Magen- und Darmerkrankungen: Welche Arzneimittel wann und wofür?

Phytopharmaka, PPI und Alginate: Was hilft wirklich bei Magen-Darm-Beschwerden? In der Pharma-World bei der Expopharm Impuls gaben drei Apotheker evidenzbasierte Empfehlungen und praktische Hinweise für die Beratung.

Unter Leitung von PZ-Chefredakteur Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz diskutierten Dr. Mario Wurglics vom Institut für Pharmazeutische Chemie der Goethe-Universität Frankfurt und Dr. Miriam Ude, Stern-Apotheke Darmstadt. Im Fokus des Fachgesprächs standen die Evidenzlage prominenter Arzneipflanzen und die Indikationen funktionelle Dyspepsie und Reizdarmsyndrom… Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 08.10.2020 von Brigitte M. Gensthaler

Donnerstag, 8. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Hilfsorganisationen: Humanitäre Hilfe in der Pandemie

Apotheker sind weltweit systemrelevant und leisten essenzielle Arbeit. Kranke in wenig entwickelten Ländern spüren dies in der Pandemie-Zeit besonders. Die humanitäre Hilfe muss sich anpassen. Zwei pharmazeutische Hilfsorganisationen informieren.

Apotheker ohne Grenzen (AoG) feiert 2020 sein 20-jähriges Bestehen und hat inzwischen mehr als 2000 Mitglieder. »Unser Ziel ist die Förderung eines nachhaltigen Zugangs zu qualitativ hochwertigen Medikamenten. Wir stärken die Pharmazie als zentrales Element der Gesundheitsversorgung«, berichtete eine AoG-Sprecherin bei der Expopharm Impuls…Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 07.10.2020 von Brigitte M. Gensthaler

Mittwoch, 7. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

expopharm Impuls: Welche Hilfen gibt es für AvP-Apotheken?

Die Insolvenz des Rechenzentrums AvP belastet die betroffenen Apotheken unterschiedlich stark. Entsprechend individuell müsse die Hilfsangebote sein. Darin waren sich alle Experten einig, die am Dienstagabend an einer PZ-Veranstaltung im Rahmen der Expopharm Impuls teilgenommen haben.

Mehr als drei Wochen nach dem Insolvenzantrag von AvP sind immer noch viele Fragen offen. Knapp 3000 Apotheken sollen von der Pleite betroffen sein, die meisten davon in Nordrhein-Westfalen. Dabei geht es sowohl um kleine Offizinen als auch um große Apotheken, die Zytostatika herstellen. „Das Bild ist sehr uneinheitlich und die Betroffenheit groß“, sagte der Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbands (DAV), Fritz Becker…Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 07.10.2020 von Stephanie Schersch

Mittwoch, 7. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Palliativversorgung: „Just do it“

Auch eine nicht spezialisierte Apotheke kann in der Palliativversorgung aktiv werden. Pharmazeutisches Know-how und Offenheit sind die Voraussetzungen. »Trauen Sie sich, palliativ zu versorgen« lautete die Botschaft eines Seminars bei der Expopharm Impuls.

Oftmals sind Hausarzt und Stammapotheke eine Konstante im Leben eines Menschen und viele Patienten haben ein vertrautes Verhältnis zu ihrem Arzt und ihrem Apotheker. „In der Apotheke haben wir bisweilen die längste Beziehung zu einem Patienten und seiner Familie; das ist besonders wichtig in der letzten Lebensphase“, betonte Dr. Constanze Rémi, Palliativ-Apothekerin am Universitätsklinikum München-Großhadern im Online-Seminar…Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 07.10.2020 von Brigitte M. Gensthaler

Mittwoch, 7. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Apotheker sollten sich verbünden

Die Vor-Ort-Apotheken haben unschlagbare Vorteile, mit der sie sich auch digital von der Konkurrenz abheben können. Davon ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) überzeugt. Im Interview mit der PZ erläutert er, warum die die Apotheker selbstbewusst auftreten sollten, wie es mit dem Apotheken-Stärkungsgesetz weitergeht und warum er die Übernahme der Teleclinic durch Zur Rose kritisch im Blick behält.

Das E-Rezept wird ab 2022 große Veränderungen im Apothekenmarkt mit sich bringen. Experten gehen davon aus, dass diese Entwicklung zunächst vor allem dem Versandhandel in die Karten spielen wird. Spahn sieht die Apotheker dennoch gut aufgestellt für die Zukunft. „Die Apotheke vor Ort hat unschlagbare Vorteile“, sagte er in einem Interview, das PZ-Chefredakteur Benjamin Rohrer im Rahmen der Expopharm Impuls mit dem Minister geführt hat. Zudem könnten die Apotheker persönliche Dienstleistungen und digitale Angebote miteinander verzahnen. „Es geht nicht darum, dass alles digital wird“, sagte Spahn. Vielmehr werde das Digitale mit dem E-Rezept zu einem Teil der Versorgung, die vor Ort verankert werden sollte… Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 06.10.2020 von Stephanie Schersch

Mittwoch, 7. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Partnernews: Cannabis als Wirkstoff – Kurzwebinar von DRAPALIN Pharmaceuticals

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich aus der Neueinstufung von Cannabis-Blüten als Wirkstoff für die Handhabung in der Apotheke? Welche Besonderheiten sind zu beachten? Apotheker Dr. Dominik Bauer informiert in einem 17-minütigen Webinar über die relevanten Änderungen: https://expopharm-impuls.de/programm/einstufung-von-cannabis-blueten-als-wirkstoff-bedeutung-fuer-apotheken/

Neu auf dem Markt

Das Webinar wird bereitgestellt von DRAPALIN Pharmaceuticals, dem neuen pharmazeutischen Großhändler für medizinisches Cannabis aus München. Die hochqualitativen Cannabisblüten von DRAPALIN sind ab Mitte Oktober 2020 verfügbar.

DRAPALIN bietet Ihnen umfangreiche Informations- und Hilfsmaterialien an. Diese können im Login-Bereich für Fachkreise auf www.drapalin.de kostenfrei abgerufen werden.

Bei Fragen steht Ihnen die Fachberatung von DRAPALIN telefonisch unter 089 231 40 909 sowie per E-Mail unter medinfo@drapalin.de zur Verfügung.

Donnerstag, 1. Oktober 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Partnernews: apostore – Neue Normalität – neue Touchpoints am Beispiel der Apotheke im Gesundheitszentrum Rheine von Frederik Schöning

Christopher Thielen, Geschäftsleitung Apostore, im Interview mit Frederik Schöning, Apothekeninhaber aus Rheine.

Der Besuch in der Apotheke findet in der „Neuen Normalität“ unter anderen Voraussetzungen statt. Das Bedürfnis an Struktur und Sicherheit, sowohl für den Kunden, als auch für das Apothekenteam stehen mehr als je zuvor im Fokus. Unversehens spielt der Faktor Zeit spielt eine größere Rolle. Wartezeiten müssen berücksichtigt und in die Customer Journey eingeplant werden. Apotheken, die ursprünglich mit mehreren Eingängen geplant waren, verfügen jetzt über ein Einbahnstraßensystem mit je nur einem Ein- und Ausgang. Digitale Einlasssysteme als erster Kontaktpunkt mit dem Kunden vor Eintritt in die Apotheke ermöglichen eine automatisierte Personenzahl-Kontrolle und bieten sich zur Verkürzung der Wartezeit an. Zusätzlich können Kundenströme durch digitale Lösungen kontrolliert gesteuert werden und gewährleisten dadurch die Einhaltung der geforderten Mindestabstände. Eine Kombination aus digitalen Informationen auf Beratungsterminals, Videowalls oder interaktiven Regalen schafft neue Einkaufserlebnisse. Besucherregistrierung, Handdesinfektion beim Eintritt und das Einlesen der Kundenkarte können bequem und kontaktlos erfolgen. Digital übermittelte Rezepte oder online Bestellungen können in der Apotheke vorkommissioniert und über ein Terminal bei Bedarf auch außerhalb der Öffnungszeiten abgeholt werden. Die fortschreitende Digitalisierung des Gesundheitssystems und der Apotheke liefert durch die neuen Touchpoints den Vorsprung für die stationäre Apotheke gegenüber dem Versender, um bestehende Kunden langfristig zu binden und neue zu gewinnen. Gemeinsam mit Apostore hat Apotheker Frederik Schöning für den Umbau seiner Apotheke im Gesundheitszentrum in Rheine ein mehrstufiges Konzept erarbeitet, wie durch den gezielten Einsatz von Technologie die Ziele erreicht werden. Platzgewinn und eine diskrete, individuelle Beratung waren weitere Kernziele des Umbaus. Bei der strategischen Planung seiner Apotheken(hat er mehrere) geht Frederik Schöning kundenzentriert vor und hat den Mut, Neues auszuprobieren.

Machen Sie sich selbst einen Eindruck und sehen Sie sich den Vortrag kostenfrei an.

Mittwoch, 30. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Startup-Wettbewerb: NotdienstPTA geht als PZ-Favorit ins Rennen

Die PZ-Leser haben das junge Unternehmen NotdienstPTA zum PZ-Publikumsfavoriten gewählt. Es konkurriert beim Apostart-Wettbewerb im Rahmen der Expopharm Impuls um den ersten Preis mit vier anderen Start-ups aus dem Apothekenbereich.

Vermittlungen für approbierte Mitarbeiter gibt es mittlerweile einige – speziell auf PTA hat sich Gülcan Ergül aus Witten spezialisiert. Ergül ist selbst PTA und hat schon in verschiedenen Apotheken gearbeitet.….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 29.09.2020

Dienstag, 29. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Patnernews: BD Rowa Germany – Das Plus für Ihre Apotheke

Mit den Systemen von BD RowaTM sind Sie bestens vorbereitet, um auf zukünftige Herausforderungen, wie beispielsweise die Einführung des eRezepts, zu reagieren. Dabei umfasst die Produktfamilie neben Kommissionierautomaten digitale Systeme für die Werbung von Apothekeninhalten sowie für den Verkauf und die Warenpräsentation von Produkten. Den Kunden an jedem potenziellen Kontaktpunkt in Ihrer Apotheke bestmöglich ansprechen und so die Apotheke vor Ort nachhaltig stärken, das ist unsere Vision.

Von A wie Apotheke bis Z wie Zukunft

Unsere Produkte verschaffen Ihnen mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge – Ihre Kunden! Angefangen bei der aktuellen Gestaltung Ihres Schaufensters mit Vmotion Screens, Beratungsunterstützung durch digitale Lösungen, Self-Checkout-Terminals und mehr Convenience für Patienten durch 24/7 Abhollösungen, bis hin zu effektivem Diebstahlschutz. BD RowaTM unterstützt Sie dabei, die Stellung Ihrer Apotheke als Nummer eins in der Gesundheitsversorgung zu halten – heute und in Zukunft.

Lernen Sie uns und unsere Produkte in informativen Expertenvorträgen und aus Sicht der Apotheke kennen – ganz persönlich aus dem heimischen Wohnzimmer! Eine Übersicht über unsere Lösungen und alle BD RowaTM Time-Slots der expopharm IMPULS finden Sie unter: https://rowa.de/de/expopharm-impuls

Sie möchten mehr über BD RowaTM Lösungen erfahren? Besuchen Sie unseren virtuellen Stand der digitalen Schlossallee und sprechen Sie persönlich mit uns.

Freitag, 25. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

expopharm Impuls: Den richtigen Schwerpunkt für die eigene Apotheke finden

Immer mehr Apotheken konzentrieren sich auf bestimmte Kunden wie Familien, Diabetiker oder auch eher ungewöhnliche Gebiete. Bei der Expopharm Impuls berichten erfolgreiche Kollegen, warum und wie sie sich spezialisiert haben.

Apotheken können sich mit einem Schwerpunkt profilieren und dadurch Kunden binden. Die Expopharm Impuls vom 5. bis 8. Oktober bietet dazu Ideen, Know-how und gelungene Beispiele mit Schwerpunkten wie Rezeptur, Diabetes, AMTS, Cannabis, Palliativpharmazie, junge Familie, Kosmetik und Nahrungsergänzung….Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 22.09.2020

Donnerstag, 24. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Partnernews: Digitale Messe der expopharm Impuls: Gesprächstermine, Dialog und Workshops auf der Digitalen Schlossallee!

Treffen Sie namhafte Aussteller und erleben Sie ohne großen Zeitaufwand und kostenfrei die 1. Digitale Schlossallee – die interaktive Messe für das gesamte Apothekenteam.

Bewegen Sie sich zwischen den Ausstellerständen und entdecken Sie während einer digitalen Messetour die verschiedenen Produkt- und Portfoliowelten. Mit nur einem Klick können Sie mit der Chatfunktion in den Dialog mit den Ausstellern gehen. Ist ein Aussteller gerade nicht am Stand? Kein Problem – mit der Kalenderfunktion sichern Sie Ihren persönlichen Gesprächstermin.

Alle Informationen, Videos, Bestellformulare und vieles mehr sind rund um die Uhr vom PC sowie von Ihrem mobilen Endgerät verfügbar.

Die Digitale Schlossallee im Avoxa-Programm:
Avoxa-Themenbeitrag „Shared Leadership“ inkl. Rundflug durch die Digitale Schlossallee als Auftakt am 06.10.2020 um 08:30 Uhr 
Avoxa-Themenbeitrag „Virtuelle Apotheke: Teamentwicklung im digitalen Zeitalter“ am 06.10.2020 um 09:15 Uhr

Zusätzlich für alle registrierten Teilnehmer der Digitalen Schlossallee:
Workshop für Apotheker_Innen in der Digitalen Schlossallee:

„Die Virtuelle Apotheke – Verkaufstrainings am virtuellen HV“
Dienstag, 06.10.2020 17:00 – 17:45 Uhr (Partnerslot expopharm Impuls)
Mittwoch, 07.10.2020 14:30 – 15:15 Uhr
Donnerstag, 08.10.2020 16:35 – 17:20 Uhr (Partnerslot expopharm Impuls)

Workshop für PTAs in der Digitalen Schlossallee:

„Alles außer gewöhnlich: Apotheken-Trainingskonzepte für noch mehr Beratungskompetenz“

Dienstag, 06.10.2020 11:00 – 11:45 Uhr
Mittwoch, 07.10.2020 16:00 – 16:45 Uhr
Donnerstag, 08.10.2020 11:25 – 12:10 Uhr (Partnerslot expopharm Impuls)

Registrieren Sie sich unter www.schlossallee-digital.de – die Teilnahme ist kostenfrei!

Freuen Sie sich auf folgende Aussteller: aoki apotheken-vertrieb, Becton Dickinson Rowa Germany, Bencard Allergie, CC Pharma, DENK Pharma, face to face, Fagron, GlaxoSmithKline, IME-DC, MCM Klosterfrau, NOVENTI Health, PTA des Jahres – Pharma Privat, SALUS Pharma, Venipharm.

(mehr …)

Mittwoch, 23. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Patnernews: apothekia – Spannend, bildend und kreativ- apothekia® das Event- und Wissensportal für das Apothekenteam

Auf dem Event- und Wissensportal apothekia® findet PTA/ PKA und ApothekerInnen nützliches Fachwissen für ihren Alltag. Neutrales Medizinwissen in Form von Grund- und Aufbaumodulen frischt die Fachkenntnisse auf und ist die optimale Basis für die spannenden Wissensmodule. Mit 50 Industriepartnern bietet apothekia® durch klare Produktbotschaften kompetente Hilfe für die tägliche Beratung am HV: HCPs lernen alles zu Indikation, passenden Produkten und profitieren von den kompetenten Beratungstipps. Mit über 250 Wissensmodulen und 100 OTC-Marken ist apothekia® in Deutschland das größte Wissensportal seiner Art. In Zahlen gesprochen:

Mehr als 12.000 verifizierte User

Durchschnittlich 360 neue User/Monat

Pro Monat 75.000 erfolgreiche Abrufe der apothekia® Wissensmodule

Messbarer Uplift je nach Kunde und Produkt bis zu 9% möglich

apothekia® für Fachzielgruppen
Mit apothekia® können verifizierte User sich komplett kostenfrei und blitzschnell zu neutralem Medizinwissen, sowie Produkt- und Beratungswissen am HV fortbilden. Das Beste: Sie werden direkt für ihren Lernaufwand mit Shoppinggutscheinen und spannenden Gewinnspielen belohnt!

apothekia® für die Industrie
Kernbotschaften der Produkte werden über individualisierte Wissensmodule transportiert. Beratungstipps entstehen im direkten Zusammenhang mit den Produkten. Die individualisierten Wissensmodule können crossmedial, über Social Media, Printmedien, Gewinnspiele und Promotion auf apothekia.de unterstützt werden.

Digital, kreativ und emotional
Kreative und emotionale Konzepte, Bilder- und Textwelten vermitteln Wissen digital, schnell und apothekenoptimiert – praktisch, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Mit apothekia® sind User immer mobil: Kurze, knackige E-Learnings lassen sich in 10 Minuten von allen Endgeräten problemlos absolvieren.

Neugierig? Besuchen Sie unsere Vorträge:

6.10.2020, 14:30 Uhr

7.10.2020, 17:25 Uhr

8.10.2020, 17:00 Uhr

Montag, 21. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Partnernews: Mettler-Toledo – Externe Einflüsse beim analytischen Wägen – was müssen Anwender beachten, um korrekte Ergebnisse zu erhalten?

Wägen wird oft als Routineaufgabe betrachtet und ist damit eine Tätigkeit, die auf der einen Seite sehr häufig durchgeführt wird, aber gleichzeitig sehr kritisch und zeitaufwändig werden kann. Der technologische Fortschritt in der Entwicklung von Waagen hat dazu geführt, dass die Bedienung der Waagen erheblich einfacher ist und Wägezeiten deutlich minimiert werden, aber dies birgt gleichzeitig die Gefahr, dass externen Störeinflüssen zu wenig Beachtung geschenkt wird.
Präzision und Reproduzierbarkeit eines Wägeergebnisses sind bspw. sehr eng mit dem Standort der Waage verbunden. Ein Wägetisch, der Vibrationen überträgt kann dazu führen, dass es sehr lange dauert, bis ein finales Wägeergebnis vorliegt oder dieses falsch angegeben wird.
Ebenfalls wichtig für zuverlässige Wägeergebnisse ist eine gleichbleibende Raumtemperatur. Wägeresultate werden von schnellen Temperaturschwankungen sehr stark beeinflusst – dies betrifft zum Beispiel Wägeplätze in der Nähe von Heizkörpern oder Fenstern. Auch das Messgefäß und die darin befindliche Probe sollten dieselbe Temperatur wir die Umgebung haben.
Ein anderes oft zu findendes Problem ist, dass bei jeder Wägung ein anderes Ergebnis angezeigt wird. In diesem Falle driftet die Gewichtsanzeige und die Wiederholbarkeit der Wägung ist unzureichend. Eine mögliche Ursache für diesen Effekt kann die Elektrostatische Aufladung der Probe oder des Messgefässes sein.

In unserem Live-Vortrag zum Thema “ Externe Einflüsse beim analytischen Wägen – was müssen Anwender beachten, um korrekte Ergebnisse zu erhalten?“ verdeutlichen wir Ihnen, warum es oft zu inkorrekten Wägeergebnissen durch externe Einflüsse kommt und wie diese auf ein Minimum reduziert werden können.

Mittwoch, 16. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|

Partnernews: Apotheke im Aufbruch – mit CGM LAUER leicht gemacht

Verändertes Einkaufsverhalten von Kunden, sich ständig ändernde Rahmenbedingungen und zunehmender Wettbewerb durch Versandapotheken stellen Apotheken vor Ort vor immer neue Herausforderungen.

Apotheker sind verunsichert: Kann ich den Kunden auch künftig an meine Apotheke vor Ort binden? Wir von CGM LAUER sagen ganz laut JA! Nutzen Sie Ihre Vorteile der persönlichen Beratung mit dem Versprechen der Arzneimitteltherapiesicherheit und verbinden Sie diese mit neuen digitalen Wegen.

Mit uns an Ihrer Seite profitieren Sie von der Stimmung des Aufbruchs und stellen Ihre Apotheke vor Ort zukunftssicher auf. Machen Sie den ersten Schritt und informieren Sie sich bei unseren Vorträgen im Rahmen der expopharm IMPULS:

Vortrag: Dienstag, 06.10.2020, 15:20 bis 16:05 Uhr
Das neue Einkaufen – durch digitale Lösungen Kunden gewinnen
Momme Imbusch, Apotheker, Friesen-Apotheke, Trappenkamp

Vortrag: Mittwoch, 07.10.2020, 15:45 bis 16:30 Uhr
Apotheke auf Erfolgskurs – durch Verblisterung neues Geschäftspotential erschließen
Christian Scharpf, Apotheker, Apotheke Scharpf OHG, Sonthofen

Vortrag: Donnerstag, 08.10.2020, 14:30 bis 15:15 Uhr
Neue Stärke durch die Telematikinfrastruktur – Chancen und Differenzierungsmöglichkeiten für die Apotheke vor Ort
Dr. Juliane Kresser, CGM LAUER

 Am besten nicht lange zögern und direkt anmelden – wir freuen uns auf Sie!

Freitag, 4. September 2020|Allgemein, News expopharm Impuls|
Nach oben