News

expopharm Impuls

zum Newsletter anmelden

 

Hierarchie am Arbeitsplatz: Gemeinsam alles geben

Als in kurzer Zeit neun seiner Mitarbeiter kündigten, war das für Klaus Schirmer ein Schock. Der promovierte Apotheker ersann einen neuen Führungsstil, taufte ihn das Husky-Prinzip – und gilt heute als Vorzeige-Arbeitgeber in Österreich. Im Rahmen der Exopharm Impuls wird Schirmer über seinen Führungsstil sprechen.

Wenn Klaus Schirmer heute über seiner ehemaligen Rolle als Chef spricht, nimmt er sich gern selbst auf die Schippe. Er sei ein »Vorturner« gewesen, erzählt er schmunzelnd. Ein typischer Vorgesetzter alter Schule, der alles selbst machen, jedes Papier absegnen will und der glaubt, ohne ihn gehe es nicht. ….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 18.09.2020 von Anna Pannen

Partnernews: Mettler-Toledo – Externe Einflüsse beim analytischen Wägen – was müssen Anwender beachten, um korrekte Ergebnisse zu erhalten?

Wägen wird oft als Routineaufgabe betrachtet und ist damit eine Tätigkeit, die auf der einen Seite sehr häufig durchgeführt wird, aber gleichzeitig sehr kritisch und zeitaufwändig werden kann. Der technologische Fortschritt in der Entwicklung von Waagen hat dazu geführt, dass die Bedienung der Waagen erheblich einfacher ist und Wägezeiten deutlich minimiert werden, aber dies birgt gleichzeitig die Gefahr, dass externen Störeinflüssen zu wenig Beachtung geschenkt wird.
Präzision und Reproduzierbarkeit eines Wägeergebnisses sind bspw. sehr eng mit dem Standort der Waage verbunden. Ein Wägetisch, der Vibrationen überträgt kann dazu führen, dass es sehr lange dauert, bis ein finales Wägeergebnis vorliegt oder dieses falsch angegeben wird.
Ebenfalls wichtig für zuverlässige Wägeergebnisse ist eine gleichbleibende Raumtemperatur. Wägeresultate werden von schnellen Temperaturschwankungen sehr stark beeinflusst – dies betrifft zum Beispiel Wägeplätze in der Nähe von Heizkörpern oder Fenstern. Auch das Messgefäß und die darin befindliche Probe sollten dieselbe Temperatur wir die Umgebung haben.
Ein anderes oft zu findendes Problem ist, dass bei jeder Wägung ein anderes Ergebnis angezeigt wird. In diesem Falle driftet die Gewichtsanzeige und die Wiederholbarkeit der Wägung ist unzureichend. Eine mögliche Ursache für diesen Effekt kann die Elektrostatische Aufladung der Probe oder des Messgefässes sein.

In unserem Live-Vortrag zum Thema “ Externe Einflüsse beim analytischen Wägen – was müssen Anwender beachten, um korrekte Ergebnisse zu erhalten?“ verdeutlichen wir Ihnen, warum es oft zu inkorrekten Wägeergebnissen durch externe Einflüsse kommt und wie diese auf ein Minimum reduziert werden können.

pharma-world – Hier schlägt das Herz der Pharmazie

Eschborn (14. September 2020) – Die expopharm Impuls, das digitale Live-Event der Apothekenbranche vom 5. bis 8. Oktober 2020, hat sich zum Ziel gesetzt, den Austausch zu fördern, aktuelle Themen zu diskutieren und zukunftsweisende Impulse zu setzen. Dies betrifft in besonderem Maß auch die pharmazeutischen Themen, die die Apotheken derzeit bewegen. Apotheker und PTA wollen wissen, wie neue Entwicklungen zu bewerten sind und welche Bedeutung sie für die Beratung in der Apotheke haben. Die expopharm Impuls wird sich diesen Fragen im Rahmen der pharma-world stellen.
Das pharma-world-Format, das seit Jahren erfolgreicher Bestandteil der pharmazeutischen Fachmesse expopharm ist, wird in digitaler Form auch ein Highlight der expopharm Impuls. Unter der bewährten wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Theodor Dingermann und Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz ist die pharma-world wieder Bindeglied zwischen Wissenschaft und Markt. Impulsvorträge und Diskussionsrunden inklusive Chat mit den Teilnehmern lassen jedes Thema konkret werden. Die digitale pharma-world findet zweimal täglich statt.
Mit Medizinal-Cannabis müssen sich Apotheker und PTA seit 2017 intensiv auseinandersetzen, seitdem Versicherte mit bestimmten schwerwiegenden Erkrankungen Anspruch auf eine Cannabis-Therapie haben. Nun ist es Zeit für eine Bestandsaufnahme. Was braucht es, damit sich Cannabis als Therapieoption durchsetzt? Lohnt sich das Geschäft mit Cannabis überhaupt? Die pharma-world bietet dazu einen Vortrag von Melanie Dolfen und eine anschließende Diskussionsrunde unter der Moderation von Professor Dingermann, Chefredakteur der Pharmazeutischen Zeitung, mit Apothekerin Melanie Dolfen sowie Cannabis-Expertin und -Patientin Daniela Joachim.
Weiteres Thema sind Phytosimilars – also „Generika“ von gut erforschten Phytopharmaka. Doch lassen sich komplexe Wirkstoffgemische überhaupt kopieren? Professor Dingermann erläutert in seinem Impulsvortrag, worauf es dabei ankommt, und diskutiert mit Apothekerin Margit Schlenk und weiteren Experten, wie solche Präparate zu bewerten sind.
Magen-Darm-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Beratungsthemen in der Apotheke. Professor Schubert-Zsilavecz und Dr. Mario Wurglics, beide Universität Frankfurt/Main, stellen die wichtigsten Indikationen von Magen-Darm-Mitteln vor und diskutieren die Selbstbehandlung vor dem Hintergrund von Leitlinien und klinischen Studien. Apothekerin Dr. Miriam Ude vertritt in der anschließenden Diskussion die Kollegen aus der Praxis.
„Impfen in der Apotheke“ ist ein hochaktuelles und für manche auch brisantes Thema! In diesem Herbst startet in Nordrhein ein Modellvorhaben zur Grippeschutzimpfung in Apotheken. Dr. Christiane Eckert-Lill, Geschäftsführerin Pharmazie der ABDA, und Dr. Marc Otto, PNN Pharma Nation Network AG, stellen in ihren Impulsvorträgen dar, wie es ablaufen könnte, wenn Apotheker impfen. In der anschließenden Diskussion mit Professor Dingermann und Hans Flittner, GlaxoSmithKline, werden Pro und Kontra beleuchtet.
Die Erkältungssaison steht vor der Tür – in einer Zeit, in der die Corona-Pandemie noch längst nicht überwunden ist. PTA und Apotheker werden in der Beratung gefordert sein. Gerade in der Corona-Pandemie kommt der evidenz-basierten Therapie von Erkältungskrankheiten eine entscheidende Bedeutung zu. Professor Schubert-Zsilavecz und Professor Dr. Thomas C. G. Bosch nehmen diese Herausforderung in den Blick. Im Anschluss an die Impulsvorträge wird es eine Diskussionsrunde der Referenten mit Dr. Christian Ude geben.
In der Prophylaxe und Akuttherapie der Migräne gab es in den letzten Jahren bahnbrechende Entwicklungen. Der Neurologe Privatdozent Dr. Charly Gaul, Migräne-Klinik Königstein, und Professor Schubert-Zsilavecz werden die Bedeutung der monoklonalen Antikörper in der Migräneprophylaxe diskutieren und einen Ausblick auf neue Arzneistoffe für die Akuttherapie geben.

Über expopharm Impuls und expopharm:
Das digitale Format expopharm Impuls wurde von der Avoxa Mediengruppe entwickelt, die alljährlich auch die Fachmesse expopharm ausrichtet. Diese internationale Messe ist der Treffpunkt für die Apothekenbranche schlechthin. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die expopharm in diesem Jahr allerdings abgesagt. Um den Apothekenmarkt dennoch voranzubringen, entwickelte die Avoxa Mediengruppe die expopharm Impuls.

Download Pressemitteilung

Interview: Jens Spahn im Interview bei der expopharm Impuls

Die erste Ausgabe der Expopharm Impuls ist um ein weiteres Highlight reicher: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird sich in einem Interview den Fragen der PZ-Redaktion stellen. Im Fokus des Gesprächs werden das Apotheken-Stärkungsgesetz und die Einführung des E-Rezepts stehen.

Der Auftritt von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) bei der Expopharm 2019 wird sicherlich nicht so schnell in Vergessenheit geraten: Nach seiner Rede, die der Minister vor der Hauptversammlung der Apotheker hielt, stellte er sich den Fragen der anwesenden Apothekerinnen und Apotheker. Im Vordergrund der Debatte stand schon damals das Apotheken-Stärkungsgesetz (VOASG) mit dem darin vorgesehenen Rx-Boni-Verbot für GKV-Versicherte….Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 10.09.2020 von Benjamin Rohrer

Gematik, Apps, Marktgeschehen: Schwerpunkt E-Rezept bei der expopharm Impuls

Einer der inhaltlichen Schwerpunkte wird bei der Expopharm Impuls auf dem E-Rezept liegen. Dabei wird sich Gematik-Chef Markus Leyck-Dieken im Interview zum weiteren Vorgehen äußern. Außerdem gewährt die Gematik erste Einblicke in ihre E-Rezept-App. In einer Live-Diskussion wird es schließlich ums Marktgeschehen gehen.

Die Expopharm Impuls wird für Apotheker viele pharmazeutische Inhalte mit sich bringen. Auch in den Bereichen Politik und Wirtschaft gibt es insbesondere in den Abendstunden zwischen dem 5. und 8. Oktober spannende, relevante und aktuelle Beiträge. Gleich am ersten Abend der Expopharm Impuls liegt der Fokus auf dem Thema E-Rezept. In drei verschiedenen Formaten werden aktuelle und apothekenrelevante Fragen besprochen….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 07.09.2020 von Benjamin Rohrer

Expopharm Impuls: Programm ansehen und kostenlos registrieren

Vom 5. bis 8. Oktober findet die virtuelle Expopharm Impuls statt. Nun steht das Programm online. Apothekeninhaber, ihre Mitarbeiter, Studenten und PhiPs sowie alle anderen am Apothekenmarkt interessierten finden hier ein abwechslungsreiches Angebot und können sich kostenlos anmelden.

Die Themen sind wie gewohnt vielfältig. Schwerpunkte bilden die drei parallel laufenden Blöcke Digitale Kundenbindung, Apothekenmanagement und Schwerpunkt-Apotheken. Aber auch die pharmazeutische Fortbildung kommt nicht zu kurz: Das beliebte Format der Pharma World findet online immer um 10:00 und 18:00 Uhr statt, moderiert von PZ-Chefredakteur Professor Dr. Theo Dingermann sowie Professor Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz, ebenfalls Mitglied der Chefredaktion. Die Themen sind Covid-19 versus Erkältung, Impfen in der Apotheke, Phytosimilars, Update Cannabis, Magen-Darm, Migräne und auch die Rezeptur darf nicht fehlen. ….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 07.09.2020.

Apothekenmanagement – ein Schwerpunkt der expopharm Impuls

Eschborn (07. September 2020) – Die expopharm Impuls findet als Online-Event vom 5. bis 8. Oktober 2020 statt und umfasst u.a. viele Programmpunkte rund um den Themenbereich Führungskompetenz und Arbeiten im Team. Die Anmeldung zur Teilnahme ist jetzt unter www.expopharm-impuls.de möglich, wo auch das detaillierte Programm einsehbar ist. Die Teilnahme am Programm ist kostenfrei.

Die Rahmenbedingungen für Apotheken ändern sich seit Jahren. Die expopharm Impuls stellt zeitgemäße Lösungen vor, wie Apothekenleiter auf den Wandel reagieren und ihren Betrieb sicher in die Zukunft lotsen können. Ein besonders wichtiger Aspekt dabei ist die Personalführung. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels sind ein guter Führungsstil und eine durchdachte Teamentwicklung unverzichtbar, um kompetente Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten.

Apothekenleiter und Branchenkenner berichten im Rahmen der expopharm Impuls über ihre Erfahrungen und geben konkrete Anregungen, wie Personalführung und Teamentwicklung unter den heutigen Rahmenbedingungen gelingen kann. Referentin Sabine Herbst beispielsweise plädiert für eine Unternehmenskultur mit werteorientierter Führung und einer klaren wertschätzenden Kommunikation, die Vertrauen und Transparenz schafft. Monika Raulf von der Agentur für Pharmazeutisches Coaching rät, die Führungskompetenzen ein Stück weit interkollegial zu teilen und neue Rollenmodelle zu schaffen. Wie das gehen könnte, stellt sie in ihrer online-Session dar.

Bei Apotheker Dr. Klaus Schirmer geht es um die Mitarbeitersuche. Interessant ist dabei u. a. das Thema „employer branding“. Wie stellt sich die Apotheke gegenüber potenziellen Mitarbeitern als attraktiver Arbeitsgeber dar? „Wenn Sie einen Schlitten durch Eis, Schnee und Kälte führen wollen, dann brauchen Sie Huskys (nur Huskys!) im Gespann!“ Schirmer vermittelt, wie man „Huskys“ statt „Pinscher“ findet und sie überzeugt, Teil des Teams zu werden. Gerade junge Menschen haben heute andere Erwartungen an ihren Arbeitsplatz als ältere Kollegen – Stichwort: Work-Life-Balance.

Eine Besonderheit in Apotheken ist der oft große Anteil an Teilzeitkräften und das Arbeiten im Filialverbund. In ihrem Vortrag durchleuchtet Business-Coach Anna Borchardt die Möglichkeiten eines kooperativen Führungsstils bei steigender Mitarbeiterzahl. Welche Rahmenbedingungen sind nötig, damit Mitarbeiter selbstverantwortlich arbeiten können und wollen?

Die Kommunikation wird bei zunehmender Teamgröße immer mehr zum Schlüsselfaktor. Gemeinsam mit Apotheken-Coach Nicole Müller erläutern Apothekeninhaber Jessica Weber, Gerrit Nattler und Filialleiterin Anja Keck aus eigener Erfahrung, welche internen Prozesse sinnvoll digitalisiert werden können und wie sich Kommunikationslücken im Team und zwischen den Filialen schließen lassen. Bei einer Guided Tour erhalten Teilnehmer der expopharm Impuls Einblicke in drei Software-Systeme zur Unterstützung der internen Kommunikation.

„PKA sind ein wesentlicher Bestandteil der wirtschaftlich erfolgreichen Apotheke. Und in Zukunft noch wichtiger denn je“, sagt Anja Löst, Chefeinkäuferin einer Apotheke und Referentin der expopharm Impuls. PKA als rechte Hand der Geschäftsleitung und als Einkaufsspezialisten entlasten Apothekenleiter. Mit einem gut geführten Backoffice und intensiver Zusammenarbeit mit den eigenen PKA kann der wirtschaftliche Erfolg der Apotheke maximal gesteigert werden.

Über expopharm Impuls und expopharm: Das digitale Format expopharm Impuls wurde von der Avoxa Mediengruppe entwickelt, die alljährlich auch die Fachmesse expopharm ausrichtet. Diese internationale Messe ist der Treffpunkt für die Apothekenbranche schlechthin. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die expopharm in diesem Jahr allerdings abgesagt. Um den Apothekenmarkt dennoch voranzubringen, entwickelte die Avoxa Mediengruppe die expopharm Impuls.

Download Pressemitteilung

Partnernews: Apotheke im Aufbruch – mit CGM LAUER leicht gemacht

Verändertes Einkaufsverhalten von Kunden, sich ständig ändernde Rahmenbedingungen und zunehmender Wettbewerb durch Versandapotheken stellen Apotheken vor Ort vor immer neue Herausforderungen.

Apotheker sind verunsichert: Kann ich den Kunden auch künftig an meine Apotheke vor Ort binden? Wir von CGM LAUER sagen ganz laut JA! Nutzen Sie Ihre Vorteile der persönlichen Beratung mit dem Versprechen der Arzneimitteltherapiesicherheit und verbinden Sie diese mit neuen digitalen Wegen.

Mit uns an Ihrer Seite profitieren Sie von der Stimmung des Aufbruchs und stellen Ihre Apotheke vor Ort zukunftssicher auf. Machen Sie den ersten Schritt und informieren Sie sich bei unseren Vorträgen im Rahmen der expopharm IMPULS:

Vortrag: Dienstag, 06.10.2020, 15:20 bis 16:05 Uhr
Das neue Einkaufen – durch digitale Lösungen Kunden gewinnen
Momme Imbusch, Apotheker, Friesen-Apotheke, Trappenkamp

Vortrag: Mittwoch, 07.10.2020, 15:45 bis 16:30 Uhr
Apotheke auf Erfolgskurs – durch Verblisterung neues Geschäftspotential erschließen
Christian Scharpf, Apotheker, Apotheke Scharpf OHG, Sonthofen

Vortrag: Donnerstag, 08.10.2020, 14:30 bis 15:15 Uhr
Neue Stärke durch die Telematikinfrastruktur – Chancen und Differenzierungsmöglichkeiten für die Apotheke vor Ort
Dr. Juliane Kresser, CGM LAUER

 Am besten nicht lange zögern und direkt anmelden – wir freuen uns auf Sie!

Digitale Kundenbindung: Apothekenkunden im Internet finden – und halten

Gesundheitsthemen laufen gut in den sozialen Medien, aber immer noch sind relativ wenige Apotheken dort aktiv. Wer seine Kunden digital ansprechen will, aber noch nicht genau weiß wie, findet dazu viel Anregung bei der expopharm Impuls vom 5. bis 8. Oktober.

Digitale Kommunikations- und Vertriebskanäle gewinnen immer mehr an Bedeutung, doch viele Apotheken nutzen diese Möglichkeiten noch nicht oder kaum – vermutlich auch, weil sie nicht wissen, wie sie es am besten angehen sollen. Tipps von Marketing-Experten, Anbietern digitaler Lösungen und anderen Apothekern, die bereits erfolgreich Social-Media-Kanäle betreiben, gibt es vom 5. bis 8. Oktober kostenlos im Rahmen der expopharm Impuls, dem virtuellen Pendant der Fachmesse, die dieses Jahr Corona-bedingt als Präsenzveranstaltung ausfallen muss…..Hier weiterlesen

Erscheinen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 28.08.2020

Im Fokus der expopharm Impuls: Digitale Kundenbindung

Eschborn (31. August 2020) – Digitale Kommunikations- und Vertriebskanäle gewinnen immer mehr an Bedeutung – auch in der Apothekenbranche. Deswegen wird digitale Kundenbindung ein übergeordnetes Thema der expopharm Impuls sein. Dieses völlig neue Online-Event findet vom 5. bis 8. Oktober 2020 statt und wird weitreichende Impulse für den Apothekenmarkt setzen.

Marketing-Experten, Anbieter von digitalen Lösungen und Praktiker aus der Apotheke gehen gemeinsam der Frage nach, welche Instrumente die Apotheken vor Ort nutzen können, um Kunden an sich zu binden und neue Kundengruppen zu erschließen. Wie können sie Patienten Mehrwerte bieten und Therapien unterstützen? Wo empfiehlt sich eine Zusammenarbeit mit pharmazeutischen Herstellern?

Die expopharm Impuls bietet hierzu konkrete Anregungen und gibt zudem Anstöße, sich schon früh mit den Potenzialen neuer Technologien zu beschäftigen. Folgende Themen stehen vor allem im Fokus: Ausbau der Online-Kommunikation, Präsenz und Reichweite auf Social-Media-Kanälen und auch die Potenziale von Newslettern und Couponing. Ebenso werden aktuelle Perspektiven zu E-Rezept, künstliche Intelligenz und Telepharmazie sowie Online-Shops und Online-Marktplätzen für Apotheken aufgezeigt.

Das detaillierte Programm der expopharm Impuls ist ab 4. September 2020 unter www.expopharm-impuls.de einsehbar. Ab dann können sich Teilnehmer auch registrieren, die Teilnahme ist kostenfrei.

Wer Entscheidungen für seine Apotheke trifft, will vorab wissen, ob bestimmte Marketinginstrumente sich überhaupt für Apotheken eignen, ob sie zum besonderen pharmazeutischen Anspruch passen und von den Kunden akzeptiert werden. Wer könnte darüber besser Auskunft geben als Apothekerinnen und Apotheker, die damit bereits Erfahrungen gemacht haben? Expopharm Impuls lässt sie zu Wort kommen. Hier ein paar Beispiele aus dem Programm:

Apothekeninhaber Stephan Torke weiß, wie schwer sich Apotheker als Heilberufler manchmal mit dem Marketing tun. Doch er ist überzeugt: „Gute Beratung reicht nicht mehr aus, um gegen den Versandhandel zu bestehen. Heute braucht es gutes Marketing.“ Torke wird im Studio von expopharm Impuls bei Apostore zu Gast sein und in seinem Impulsvortrag eine Vielzahl geeigneter Möglichkeiten für mehr Sichtbarkeit und Gewinn aufzeigen.

Auch Apothekeninhaber Gerrit Nattler spricht aus Erfahrung, wenn er mit Kolleginnen und Kollegen über kritische Fragestellungen beim Aufbau eines eigenen regionalen Online-Shops spricht. Wie startet man professionell mit einem Shop und wann macht eine Plattform Sinn? Nattler stellt sowohl die Erfolgsfaktoren dar als auch mögliche Hürden.

Apothekeninhaber Wolfgang Wittig und Marketing-Fachmann Sebastian Neumann sehen bei der Nutzung von Social Media durch Apotheken noch viel Luft nach oben. Viele der digitalen Ansätze sind für Kunden einfach nicht sichtbar genug; die Stärken einer Apotheke und das vorhandene Fachwissen bleiben unbeachtet. Wie es besser laufen könnte, erläutern Wittig und Neumann in ihrer Online-Veranstaltung.

Ein weiteres wichtiges Thema in Sachen Kundenbindung sind Newsletter. Digital Healthcare Specialist Nils Schatz vermittelt anhand von Best Practise-Beispielen einen Überblick –  angefangen von der Zielsetzung über den Arbeitsaufwand bis zur praktischen Umsetzung und den Kosten. Auch rechtliche Hinweise fehlen nicht, wenn er mit seinem Vortrag im Studio von expopharm Impuls bei CGM Lauer zu Gast ist.

Über expopharm Impuls und expopharm:

Das digitale Format expopharm Impuls wurde von der Avoxa Mediengruppe entwickelt, die alljährlich auch die Fachmesse expopharm ausrichtet. Diese internationale Messe ist der Treffpunkt für die Apothekenbranche schlechthin. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die expopharm in diesem Jahr allerdings abgesagt. Um den Apothekenmarkt dennoch voranzubringen, konzipierte die Avoxa Mediengruppe die expopharm Impuls.

Pressekontakt:
Maria Scholz
Leitung Corporate Marketing

E-Mail: presse@expopharm.de

Die Pressemitteilung können Sie auch hier downloaden.

„Nur noch mal kurz“: Apotheker veröffentlicht Musikvideo über Vor-Ort-Apotheken

Wie wichtig die Apotheken für die Gesundheitsversorgung in Deutschland sind, hat sich in der Coronavirus-Krise erneut gezeigt. Grund genug, um darauf verstärkt hinzuweisen, meint Apotheker Stephan Torke. Der Apothekeninhaber aus dem sächsischen Freital hat ein Musikvideo veröffentlicht, in dem er über die Bedeutung der Vor-Ort-Apotheken rappt.

Das Musikvideo mit dem Titel „Nur noch mal kurz“ ist am gestrigen Donnerstagabend auf Youtube veröffentlicht worden. Zu sehen ist darin Apotheker Stephan Torke, der in seinem Botendienst-Auto („Pillenflitzer“) sitzt und aus Patientensicht von Eindrücken mit der Apotheken-Versorgung erzählt, beziehungsweise rappt….Hier weiterlesen

Erscheinen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 28.08.2020 von Benjamin Rohrer

expopharm Impuls: Wettbewerb für Start-ups im Apothekenmarkt

Bis zum 14. September können sich junge Unternehmen aus der Gesundheitsbranche für den digitalen Wettbewerb „apostart 2020“ im Rahmen der Expopharm Impuls bewerben. Hier können sie ihre Ideen für den Apothekenmarkt präsentieren – in diesem Jahr digital.

Vergangenes Jahr startete die Expopharm mit dem Inspiration Lab ein völlig neues und überaus erfolgreiches Konzept. Coronavirus-bedingt muss die Messe in München in diesem Jahr ausfallen. Dafür bietet die Expopharm Impuls ein umfangreiches digitales Programm. Während im letzten Jahr Start-ups erstmals die Möglichkeiten hatten, ihre Ideen für den Apothekenmarkt persönlich in der Newcomer-Area zu präsentieren, werden in diesem Jahr mehrere junge Unternehmen die Chance bekommen, Apotheken und Investoren virtuell von ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen. Die Präsentationen sollen einen Ausblick geben, was für Apotheken in naher Zukunft von Interesse sein dürfte….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 25.08.2020

Neukundengewinn: Erfolgreich auf Facebook

Viele Apotheken versuchen, Neukunden durch Flyer oder Anzeigen zu gewinnen. Dabei bringt Werbung über Soziale Medien meist mehr. Wie genau Apotheker Facebook und Co. für sich nutzen können, darum wird es auch bei der expopharm Impuls im Oktober gehen.

Wer neue und vor allem junge Kunden gewinnen will, kann nicht mehr nur auf Werbung in Printmedien setzen. Das gilt für alle Branchen gleichermaßen. Auch Apotheken können ihre Sichtbarkeit über Social Media deutlich steigern – wenn sie denn die richtige Strategie fahren….Hier weiterlesen

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 20.08.2020 von Anna Pannen

expopharm Impuls: Online-Format in den Startlöchern

Eschborn (20. Juli 2020) – Neue Situationen erfordern kreative Ideen: Da die expopharm in diesem Jahr nicht in gewohnter Weise stattfinden kann, bedarf es neuer Wege, um den fachlichen Austausch in der Apothekenbranche, den Wissenstransfer und die Vorstellung innovativer Ideen zu ermöglichen. Unter dem Titel expopharm Impuls startet daher in der Zeit vom 5. bis 8. Oktober 2020 erstmalig ein attraktives digitales Live-Event. So kann der Markt – Corona zum Trotz – neue Impulse empfangen und der Dialog zwischen den Marktpartnern weitergehen.

„Mit einem Call for Ideas hatten wir Apotheker und Branchen-Experten eingeladen, sich an der Entwicklung eines digitalen Formats zu beteiligen und Vorschläge einzubringen“, so Madlen Bürge, Geschäftsbereichsleiterin Messen und Kongresse der Avoxa Mediengruppe. Mehr als 100 Einreichungen zeigen, wie groß das Bedürfnis nach Austausch ist.

Nun steht an vier Tagen ein in jeder Hinsicht abwechslungsreiches Programm bereit. Die Themenbereiche sind: Digitale Kundenbindung und Prozessoptimierung, Apothekenmanagement, pharmazeutische Fortbildung und Apothekenschwerpunkte mit Zukunftspotential sowie aktuelle marktpolitische Entwicklungen. Auch Elemente der von der expopharm bekannten pharma-world unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Theo Dingermann und Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz sind in das digitale Format integriert. Ganz gleich, ob Apothekeninhaber, Filialleiter, Apotheker, Pharmazie-Studenten, PTA oder PKA – jeder Apothekenmitarbeiter wird interessante und aktuelle Themen für seine tägliche Berufspraxis finden. Es wird sehr lebendig werden, denn die Diskussionsrunden und Online-Meetings bieten die Möglichkeit zur aktiven Beteiligung. Dank zahlreicher Partner, die das digitale Format unterstützen, ist die expopharm Impuls für alle Teilnehmer kostenfrei.

Wichtig ist der Avoxa Mediengruppe die starke Einbeziehung von Apothekern und ihren Mitarbeitern als Referenten, die eigene Erfahrungen weitergeben, in das digitale Event. expopharm-Besucher haben in den letzten Jahren erlebt, wie sich das Messekonzept deutlich weiterentwickelte und an Attraktivität gewann. So wurde denn auch in 2019 ein Besucherrekord von über 29.000 Besuchern verzeichnet. Es ist daher nur konsequent, auch in diesen Zeiten innovativ voranzugehen und mit expopharm Impuls ein neues digitales Format anzubieten, das Impulse für den Apothekenmarkt setzt. Natürlich ist der Kontakt zwischen Apotheken und Marktpartnern das Wichtigste, um Erfahrungen auszutauschen und Neuheiten kennenzulernen. expopharm Impuls schafft dafür ein digitales Programmangebot, zum Beispiel mit Live-Vorstellungen, Gesprächen und Diskussionsrunden – sowie Interaktion zwischen den Teilnehmern.

Eine Attraktion sind die Programmpunkte „ZuGast“. Dabei wird die Avoxa Mediengruppe mit einem Kamerateam bei Unternehmen zu Gast sein und von dort aus im Live-Stream berichten. Dies verspricht spannende Einblicke in die Unternehmen, die sonst nicht möglich wären. Innovationen pur bietet der Block „apostart“ am Abend. Junge Unternehmen und Start-ups der Gesundheitsbranche demonstrieren hier im Rahmen eines Wettbewerbs ihre neuen Produkte und Dienstleistungen. Die Präsentation wird einen Ausblick auf das geben, was für Apotheken in naher Zukunft von Interesse sein dürfte.

expopharm Impuls kann und will die größte pharmazeutische Fachmesse Europas, die expopharm, nicht ersetzen. Dennoch bietet das digitale Angebot viele attraktive Möglichkeiten. Aus diesem Grund soll es nach den Plänen von Avoxa auch zukünftig als Ergänzung der expopharm bestehen bleiben. Als neutrales Format für den Apothekenmarkt fördert die expopharm Impuls den Austausch, gibt Entscheidungshilfen, diskutiert aktuelle Themen und setzt zukunftsweisende Impulse.

Das vollständige Programm wird Anfang September feststehen. Dann wird es auch die Möglichkeit geben, sich kostenfrei als Teilnehmer zu registrieren. Jetzt heißt es erst einmal: Save the Date! 5. bis 8. Oktober 2020 für die expopharm Impuls reservieren. Alle Informationen finden Sie unter www.expopharm-impuls.de.

Zum Hintergrund:
Die jährlich stattfindende Fachmesse expopharm ist der Treffpunkt für die Apothekenbranche schlechthin. Im kommenden Herbst sollte die expopharm in München stattfinden, wurde aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Um den Apothekenmarkt dennoch voranzubringen, entwickelt der Veranstalter Avoxa Mediengruppe nun das digitale Format expopharm Impuls.

Pressekontakt:
Elmar Esser
E-Mail: presse@avoxa.de

Die Pressemitteilung können Sie auch hier downloaden.

expopharm Impuls: Erfolgskonzept weiterentwickelt

„Von Apothekern für Apotheker!“ So lautete das Motto, das der Expopharm 2019 ein Ergebnis bescherte, das von vielen als Erlebnis wahrgenommen wurde. Neben der klassischen Produktschau, die Kern einer jeden Messe ist, war es das große Veranstaltungsprogramm der Pharmaworld und des Inspiration Labs, von dem völlig neue Impulse für die Apotheken ausgingen.

In diesem Jahr ist alles anders. Denn es kam, wie es kommen musste. Nach intensiver Beratung mit der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, dem DAV – Deutscher Apothekerverband sowie mit vielen Aussteller- und Besuchergruppen musste die Avoxa-Mediengruppe Ende Mai die alternativ­lose Entscheidung treffen, die Expopharm 2020 in München abzusagen.

Absagen? Nicht ganz, wie sich zwischenzeitlich herumgesprochen hat. Denn statt der klassischen Expopharm wird den Apothekern in einem Online-Event ein Feuerwerk an Informationen, Erfahrungen und Best-Practice-Beispielen rund um die Apotheken ge­boten. Und das alles völlig kostenlos….Hier weiterlesen.

Erschienen auf www.pharmazeutische-zeitung.de am 06.08.2020 von Theo Dingermann

Nach oben